Lizenzierung für Bildungseinrichtungen
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.

Lizenzierung für Bildungseinrichtungen

Halten Sie für Ihre Kunden neben einer überzeugenden, individuell zugeschnittenen Produktpalette auch die passenden Lizenzierungsmöglichkeiten bereit. Hier finden Sie den kompletten Überblick zu den Lizenzpaketen im Bildungsbereich.

 

Special Deal Ankündigung: GGWA

Nach der Abkündigung von Sicherheitsupdates für Windows XP zum April 2014 werden in öffentlichen Verwaltungen verstärkt neue PC-Systeme beschafft, um möglichen Risiken für Datensicherheit und IT-Betrieb vorzubeugen. Dies führte in den letzten Monaten vermehrt zu Fragen hinsichtlich der korrekten Lizenzierung von Windows-Betriebssystemen in Kombination von OEM-Lizenzen und Volumenlizenzen, sowohl für PC-Neubeschaffungen als auch bei bereits vorhandenen PC-Systemen.

Mit dem Get Genuine Windows Agreement (GGWA) bietet Microsoft ein gezieltes Lösungsangebot für den Fall einer Fehllizenzierung bei vorhandenen PC-Systemen an. Das Get Genuine Windows Agreement for Academic (GGWA-A) ist ein kostengünstiger Weg für akademische Institutionen, um ihre Windows-Betriebssystemsoftware auf bestehenden Windows-PCs vollständig zu lizenzieren. Institutionen, denen ordnungsgemäße Windows-Lizenzen für irgendwelche ihrer bestehenden PCs fehlen, können unter GGWA-A vollständige Windows-Lizenzen für Windows 8 erwerben. Sobald das zugrundeliegende Betriebssystem unter GGWA-A vollständig lizenziert ist, sind Institutionen dazu berechtigt, die Windows 8 Upgrade-Lizenz unter Volumenlizenzprogrammen für Forschung und Lehre zu erwerben.

Gesamtüberblick Lizenzen

Programm Microsoft OPEN Academic (Kaufbasis) Microsoft School Agreement (Mietbasis)
Laufzeit 24 Kalendermonate 12 oder 36 Kalendermonate
Lizenzangebot License, Software Assurance, License & Software Assurance Package Software Assurance, Student Options, Office Work at Home
Produktgruppen Anwendungen, Betriebssysteme*, Server Anwendungen, Betriebssysteme*, Server
Einstiegslevel ab 5 Lizenzen Level A: ab 50 Einheiten
Level B: ab 2.500 Einheiten
Vertrieb autorisierte Microsoft AER und LAR für Forschung & Lehre autorisierte Microsoft AER und LAR für Forschung & Lehre
Downloads PDF PDF
* Es handelt sich hier um Microsoft Windows-System-Updates
 

Microsoft Open Academic

 

Microsoft School Agreement

FWU Software-Rahmenvertrag für deutsche Schulen

Durch die Unterzeichnung eines Software-Rahmenvertrags kann Microsoft ab sofort den deutschen Schulen äußerst kostengünstig aktuelle Standardsoftware zur Verfügung stellen. Zudem wird mit der Vereinbarung die Lizenzierung erheblich vereinfacht.

Support

Die Vertragsparteien des Rahmenvertrags sind das FWU und Microsoft Ireland Operations Ltd.
Beratung und Klärung von Fragen zum Rahmenvertrag inkl. Ergänzungen werden ausschließlich durch die Microsoft Deutschland GmbH durchgeführt. Bitte nutzen Sie für Ihre Fragen die E-Mail-Adresse gk12casa@microsoft.com. Unter dieser E-Mail-Adresse kann auch der vereinbarte Rahmenvertrag zur Einsicht angefordert werden.

Weitere Informationen zu FWU 2.0 finden Sie unter den folgenden Links:

 

Lizenzkompass

Der Microsoft-Lizenzkompass soll Ihnen helfen, Ihre Kunden bei Volumenlizenzfragen besser zu beraten und das richtige Lizenzprogramm entsprechend den Bedürfnissen Ihres Kunden zu empfehlen.

Information zur Erneuerung- / Verlängerung von Volumenlizenzverträgen (Miete)

Mit Beginn dieses Jahres greift eine Vertragsaktualisierung vom 1. Dezember 2009:
Alle OV/OVS/OVS-ES-Verträge müssen ab sofort vor dem Ablaufdatum des aktuellen Vertrags verlängert werden. Der Kulanzzeitraum von 30 Tagen, mit dem bisher Verlängerungen nach dem Ablaufdatum des Vertrags zulässig waren, ist nicht mehr gültig.

Detaillierte Informationen:

  • Die legale Nutzung der Softwarelizenzen und die Software Assurance-Abdeckung enden am Ablaufdatum des Vertrags.
  • Der Verlängerungsvertrag muss vor dem Ablaufdatum unterzeichnet werden
  • Verlängerungsbestellungen müssen innerhalb von 30 Tagen vor dem effektiven Verlängerungsdatum des Vertrags aufgegeben werden.
  • Das Datum des Inkrafttretens wird automatisch auf den Tag nach dem Ablaufdatum des aktuellen Vertrags festgelegt.
  • Für Verlängerungen gelten die Preise des Monats, in dem das effektive Verlängerungsdatum liegt.

Bezugsberechtigung

 

Charity Bezugsberechtigung – Prozessänderung

Der Ihnen bekannte Prozess zur Prüfung der Bezugsberechtigung von Charity-Lizenzen im Wohlfahrtsbereich wird sich zum 01.07.2015 ändern.

Vom 1. Juli an müssen Bezugsberechtigungsanfragen von der jeweiligen Organisation direkt selbst gestellt werden. Der neue Kooperationspartner nennt sich TechSoup. Bei dem Berechtigungsportal handelt es sich um eine neue Startseite für gemeinnützige Organisationen, auf der sie ihre Informationen für die Nonprofit-Überprüfung einreichen können. Wie Ihre Kunden zukünftig Anfragen stellen können erfahren Sie in dieser Zusammenfassung des neues Prozesses bei Charityfreigaben.

Alte Bezugsberechtigungen, die Sie als AER für Ihre Kunden eingeholt haben, sind nach wie vor bis zum Ablaufdatum gültig (siehe Mail vom Charity Team). Nach Ablauf der aktuellen Charity-Bezugsberechtigung muss – vom Kunden direkt – nach dem oben beschriebenen neuen Prozess ein neuer Antrag auf Bezugsberechtigung gestellt werden. Die neuen Bezugsberechtigungen sind dann jeweils 24 Monate gültig.

Wichtig für Sie als Partner: Die Verantwortung für den Erhalt der Berechtigungsüberprüfungsgenehmigung verlagert sich hierdurch vom Reseller auf die gemeinnützige Organisation.

 

Lizenzverwaltung

Das Microsoft Volume Licensing Service Center (VLSC) ist ein Online-Tool, welches es Ihnen und Ihren Kunden leicht macht, Volumenlizenzverträge zu verwalten, Produktversionen herunterzuladen, auf Volumenlizenzschlüssel zuzugreifen sowie Software Assurance Services zu aktivieren. Damit trägt das VLSC dazu bei, Ihren Aufwand für Anfragen von Kunden zu senken - Sie haben mehr Zeit für andere Verkaufsangebote und können sich auf neue Abschlüsse konzentrieren.

 

Verwandte Links